Über uns

Die Wohnbau-Genossenschaft Waldheim Winterthur wurde an der Gründungsversammlung vom 16. Juni 1921 durch christlichsoziale Kreise aus der Taufe gehoben. Noch im gleichen Jahr wurde an der Langgasse in Winterthur Land von der Stadt erworben. Es wurden die ersten 33 Wohnungen erstellt.

Die Krisen- und Kriegsjahre gingen aber auch an unserer Genossenschaft nicht vorbei. Dies führte dazu, dass die Wohnungen im Jahre 1949 wieder verkauft werden mussten. Es dauerte dann rd. 4 Jahre bis die ersten, auch heute noch bestehenden Liegenschaften an der Weberstrasse erstellt und bezogen werden konnten.

In den folgenden Jahrzehnten erfolgte ein stetiges Wachstum. Heute verfügt unsere Genossenschaft über rd. 300 Wohnungen, vernehmlich auf Stadtgebiet.

Die Wohnbau-Genossenschaft Waldheim Winterthur ist eine gemeinnützige Institution. Die Mieten richten sich grundsätzlich nach den entstehenden Kosten. Es werden keine Gewinne ausgeschüttet. Die Ueberschüsse dienen nur dem Unterhalt der bestehenden Liegenschaften oder den Neuerwerb von Land oder anderen Liegenschaften zum Zweck des Ausbaus des Angebotes an preisgünstigen Wohnungen.

Alle Mieter sind an der Genossenschaft beteiligt und haben über die jährliche Generalversammlung ein Mitspracherecht.

WGW_Jahresbericht 2017

WGW Jahresbericht 2016

WGW_Jahresbericht_2015

WGW_Jahresbericht_2014

WGW_Jahresbericht_2013